Skip to main content

Notstromaggregat mit 220V / 230V Anschluss

Empfehlung Denqbar DQ2800

719,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei ansehen

Jeder, der schon einmal einen Stromausfall miterlebt hat weiß, wie hilfreich in einer solchen Situation ein Notstromaggregat sein kann, denn ohne Strom geht heute nahezu gar nichts mehr. Mithilfe eines solchen Stromerzeugers ist es hingegen möglich, sich ohne weiteres über einen Tag oder eine Nacht zu retten, ohne das es zu unangenehmen Auswirkungen aufgrund des Ausfalls des Stromnetzes kommt. Steht keine Energie aus der Steckdose zur Verfügung, liefert ein Notfallstromaggregat ausreichend Strom, um Haushaltsgeräte oder auch den PC zum Laufen zu bringen und auch das Licht kann dank eines solchen Generators wieder eingeschaltet werden, was vor allem in den Abend- oder Nachstunden praktisch ist.

Notstromaggregat – Strom an jedem Ort und zu jeder Zeit

Natürlich ist ein Stromaggregat wie bereits erwähnt besonders praktisch, wenn es zu einem Stromausfall kommt und in Krankenhäusern, wo viele Menschen an lebensnotwendigen Maschinen angeschlossen sind, kann ein solches sogar Leben retten. Aber auch wenn es darum geht, an Orten Strom zu haben, wo keine Steckdose zur Verfügung steht, ist der Einsatz eines Aggregates absolut empfehlenswert. Sollen zum Beispiel wichtige Arbeiten in der freien Natur erledigt werden und sind dafür elektrisch betriebene Maschinen notwendig, sorgt ein Stromerzeuger für die notwendige Energie. Aber auch zum Musikhören oder Fernsehen unter freien Himmel kann ein Notstromaggregat verwendet werden.

Zwar können in einigen Fällen auch Verlängerungskabel dafür sorgen, dass der Strom in entlegenere Ecken kommt, doch auch diese stoßen ab einem gewissen Punkt an ihre Grenzen und stellen außerdem eine gefährliche Stolperfalle da, bei denen sich leicht jemand verletzen kann. Eine eigene mobile Stromerzeugungsquelle, die direkt vor Ort aufgestellt werden kann ist somit die bessere Wahl und es handelt sich beim Kauf eines Notfallaggregats um eine Investition, die sich meist sehr schnell bezahlt macht.

So funktioniert ein Notstromaggregat

Ein Stromaggregat kann als eine Art „Mini-Kraftwerk“ beschrieben werden, das mit verschiedenen Kraftstoffen betrieben wird und so Strom erzeugt. Als besonders beliebt gelten Diesel Notstromaggregate von Firmen wie Einhell, Matrix oder auch Fuxtec, da diese sehr effizient arbeiten, eine stabile Leistung erbringen und auch in geschlossenen Räumen verwendet werden können, ohne dass Explosionsgefahr besteht. Die Stromerzeugung erfolgt dabei mithilfe eines Verbrennungsmotors, der an einen Generator gekoppelt ist und mechanische Energie in elektrische umwandelt. In Betrieb genommen werden die Stromerzeuger meist mit einem Seilzug, es gibt aber auch Modelle die mit Druckluft oder elektrischen Anlassern arbeiten.

Notstromaggregate sind zudem in verschiedenen Formen und Größen erhältlich, wobei sich für den Hausgebrauch meist eher kleine Notstromaggregate eignen, da diese leicht verstaut werden können und dennoch ausreichend Energie liefern. Für Labore, Krankenhäuser oder auch Firmen kommen hingegen größere Geräte zum Einsatz, um den Bedarf an Energie abzudecken. Generell kann allerdings festgestellt werden, dass die im Handel erhältlichen Stromerzeuger für den Hausgebrauch meist mit einem 220 bis 230 Volt Anschluss ausgestattet sind und somit für alle gängigen Geräte geeignet sind.

Fazit

Ein Notstromaggregat sollte wirklich in keinem Haushalt fehlen, da mit diesem einige Stunden überbrückt werden kann, in denen kein Strom zur Verfügung steht. Mit handelsüblichen Stromerzeugern aus dem Handel ist es nämlich möglich alle Elektrogeräte zu bedienen, da diese die gleiche Energie wie eine Steckdose liefern. Mit einem Notstromaggregat ist man somit für alle Situationen ohne Strom gerüstet.