Skip to main content

Wie viel wiegt ein Notstromaggregat?

In Zeiten politischer Unsicherheit und auch in Gebieten wo die Stromversorgung eingeschränkt sein kann ist es gut, wenn man eine entsprechende Sicherheit hat, welche die Stromversorgung absichert. Schließlich wäre es nicht gut, wenn die Stromversorgung leiden würde, weil man kein Aggregat vor Ort hat. Doch nicht nur die Funktion, sondern auch das Gewicht spielt eine Rolle, daher stellt sich die Frage::

Was ist wichtig beim Gewicht des Stromerzeugers?

Bei Notstromaggregaten ist es so, dass es hier auf die Bauweise und die Qualität geht. Wenn das Notstromaggregat groß ist und aus festem ggf. metallischem Material besteht kann es durchaus in die zweistelligen Kilos gehen. Das ist dann meist für den Hausgebrauch geeignet. Wiederum die Notstromaggregate in Kliniken können mehrere Tonnen wiegen, das diese dann auch größere Dieseltanks haben und auch mehr Ausstattung. Sie müssen auch mehr leisten als die für den privaten Gebrauch. Um diese dann zu bewegen brauch man dann schon einen Seilzug. Für Camper zum Beispiel reichen leichtere Notstromaggregate aus. Diese liegen dann um die 20 Kg.

Professioneller Bereich

Für die Gewerbetreibenden sind hier dann größere Notstromaggregat vorgesehen, weil sie auch mehr leisten müssen und einen langen Dauerbetrieb über mehrere Stunden gewährleisten müssen. Hier liegt man dann bei einigen Tonnen. Also kann man am Gewicht schon erkennen, wofür so ein Notstromaggregat gebraucht wird.

Der Nachteil bei den schweren Notstromaggregaten ist der Transport. Denn wenn das Gewicht in die Tonnen geht, braucht man schon Spezialwerkzeug zum Transportieren. Am Gewicht neben dem Nutzen kann man auch die Qualität der Herstellung erkennen. Kleine leichte Geräte für den Hausgebrauch und große und schwere Notstromaggregate für das Gewerbe. Das Mindestgewicht fängt bei 25 Kg an und im Durchschnitt wiegt dann so ein Notstromaggregat 35 Kg. Diese sind dann auch noch gut tragfähig. Die Faustregel lautet beim Gewicht, je mehr Leistung man haben möchte im Notstromaggregat, desto schwerer wird es. Aus diesem Grund sollte immer ein Kompromiss gefunden werden zwischen Gewicht, und Leistung und Größe.

Man kann sich hier am besten in Vergleichstabellen informieren und dann entscheiden was man für sich besten nimmt. Müssen beim Transport Treppen oder anderen Hürden genommen werden. Man muss immer bedenken, dass ein Notstromaggregat eine kleine Anlage für sich ist und Ihren Platz und ihr Gewicht hat. Es ist schon wichtig das man sich vorher informiert um nachher nicht überrascht ist von der Größe und damit vom Gewicht, denn davon hängt viel im Folgenden ab wie schon beschrieben.


Ähnliche Beiträge