Skip to main content

Wie viel wiegt ein Notstromaggregat?

Ein Notstromaggregat wird typischerweise gekauft, um damit auch mobil sein zu können. So kaufen sich Leute Stromerzeuger, um damit campen zu gehen, im eigenen Wald Arbeiten durchzuführen oder anderweitig nicht auf das Stromnetz angewisen zu sein (zum Beispiel Gartenparty).

Daher ist das Thema Größe und Gewicht durchaus von Relevanz. Man möchte sich ja nicht immer abschleppen und das Notstromaggregat schließlich auch transportieren können. Kleinere Geräte fangen etwa bei 25 kg an und wie immer ist nach oben hin keine Grenze gesetzt. Für ein durchschnittliches Notstromaggregat für den typischen Hausgebrauch können Sie aber schon mit ca. 35 kg rechnen. Das ist auf jeden Fall schon ein Gewicht, das man nicht längere Strecken tragen möchte. Daher haben einige Hersteller ihre Stromerzeuger mit Rollen ausstatten (z.B. Denqbar DQ 2800), was den Komfort deutlich erhöht.

Informieren Sie sich daher am besten über unsere große Vergleichstabelle über die Maße, Gewicht und eventuelles Zubehör das Stromerzeugers. So erhalten Sie schnell einen Überblick. Als „Pi-mal-Daumen-Regel“ gilt natürlich, je mehr Leistung ein Gerät hat, desto größer und schwerer wird es. Deswegen sollten Sie einen Kompromiss zwischen Leistung, Größe und Gewicht finden, falls das Thema für Sie relevant ist.


Ähnliche Beiträge